211114 Kohlrouladen, Zug → B

heute sind wir die Versuchskaninchen: es gibt – Kohlrouladen und mehr. (mhhhh!) Versuchsaufbau: Friseursalon. wir essen Lebkuchen. es ist der 14. November. mein Körper spürt dem Berg nach. ich will mehr!

später, im Zug: alles voller Menschen. ich setzte mich gegenüber eines alten Mannes und denke daran, dass ich vor ungefähr 1 Jahr W auf einer Zugfahrt wie diesen kennengelernt habe. der Mann hat seine Beine ausgestreckt und umschließt mit etwas Entfernung meine, auf denen ich meinen Laptop balanciere. bin nicht in Stimmung in dieser Menge meinen Unmut kundzutun und schweige.

D schreibt.

ich kaufe mir einen Kakao bei Yormas. später wechsle ich sen Platz: nun Blick auf einen Besoffenen. er trinkt das gute Augustiner und beißt mit leicht angedudeltem Gesicht in einen mitgebrachten Lebkuchen. (der Blick, mit dem Besoffene essen). ich denke daran, dass ich manchmal von der Kraft angetrunker Männer überrascht bin und frage mich, ob sie im nicht-betrunkenen Zustand absichtlich sanft zulangen. (langen / ZH longing?)

vorhin saß mir ein Paar gegenüber und fing an miteinander zu spielen, diesmal: gutes Ende ohne Tränen. sie packt die orange Knusperkeks-Rittersport aus und er zeichnet ein Spiel auf die Innenseite seines Notizbuchs.

Leave a Comment