220210 Deleuze, Freiraum, kommunale Gallerie in Mitte

in Art Now lese ich von den Freiräumen, den Kunsthochschulen, die reife Persönlichkeiten hervorbringen und kann ansatzweise verstehen, was gemeint ist. für die Frage, wie willst du Leben ist anderswo wahrscheinlich eher weniger Zeit.

ich sitze mit M in der kommunalen Gallerie in Mitte und machte nichts. wir sitzen einfach da, trinken das Zitronenwasser, das uns die Frau vorhin angeboten hat, fragen uns, ob es eine Frage des Alters ist – der Zugang zu den Kunstwerken, die einfach so im Raum stehen / an der Wand hängen. was wir sehen gefällt uns trotzdem. M wie immer schokiert über die Preise (bzw. dass Preise ausgezeichnet sind).1

wir beide weiterhin verstört vom Sohohaus: die Preise! was ist das überhaupt? wir wandern da durch wie Aliens, wundern uns größtenteils, sind irgendwie froh, dass

Zweisamkeit im Sohohaus
freudscher Verschreiber: Logik und Sinn (ODER) Lust und Begehren

ich will was von Deleuze lesen welches Buch genau ist mir erst mal egal, irgendwas von Deleuze (nur nicht das Graswurzel-Buch, das eigentlich irgendwas mit Rhizom heißt). ich entscheide mich für ›Proust und die Zeichen‹ und ›Logik und Sinn‹ – halt … wie wars? ›Lust und Begehren‹. ich muss lachen.

TH schickt mir ein Foto: die neue Katze.

  1. ich erinnere mich an die profane Socke zu Weihnachten (liebe sie []

Leave a Comment